Schlagwortsuche
Handwerkersuche
 

Gesellenstücke ausgestellt

 
 

Sonntag, 21. Juli 2019 10:30


Zum Ende der Ausbildung stellte der Schreinernachwuchs aus dem Landkreis Roth und der Stadt Schwabach an der Staatlichen Berufsschule Roth am Sonntag seine Gesellenstücke zur Schau. Viele der jungen Nachwuchshandwerker hatten Familie und Freunde mitgebracht und konnten sichtlich stolz ihr Können in Form von selbst geplanten und gefertigten Schreibtischen, Kommoden und Garderoben präsentieren.

„Drei Jahre Ausbildung und am Ende etwas, das man anfassen“ freute sich Schulleiter Michael Greiner mit den Absolventen. Angesichts der Qualität der Arbeiten könne man davon ausgehen, so Greiner mit einem Augenzwinkern, dass mancher leicht über die Höchstgrenze von 80 Stunden für das Gesellenstück, gekommen sei.

Hannedore Novotny, die die Grüße des Landkreises übermittelte, zollte den jungen Handwerkern Respekt. „Ich würde es nicht in 800 Stunden schaffen auch nur annähernd so schöne und hochwertige Stücke anzufertigen“ so die Landratsstellvertreterin.

Zweiter Bürgermeister Hans Raithel äußerte Respekt und Anerkennung nicht nur für die gelungenen Gesellenstücke, sondern auch dafür, dass die jungen Leute die dreijährige Ausbildung „durchgezogen“ hätten und nun auch ihren Meistern und ihren Eltern zeigen könnten, was in ihnen steckt.

Dieser Aussage schloss sich auch Innungsobermeister Reinhard Siegert an. Man sei mit den Ergebnissen zufrieden, auch im Hinblick auf das Design seien einige interessante Stücke dabei. Er dankte der Schule für die gute Zusammenarbeit, dem Landkreis für die gute Ausstattung der Berufsschule, den Lehrkräften für deren gute, aber nicht immer leichte Arbeit und insbesondere dem Prüfungsausschuss für die Abwicklung der Gesellenprüfung und die gute Zusammenarbeit. „Auch weiterhin gibt es im Schreinerhandwerk gute berufliche Chancen. Nachwuchs ist nach wie vor gesucht“, so der Obermeister. Diesbezüglich informierte Schulleiter Michael Greiner abschließend, dass im BGJ der Berufsschule Roth noch Plätze für den Ausbildungsbeginn September 2019 frei wären.

 

 

<- Zurück zu: